Auf dem Bild sieht man ein Porträt von Oskar Lapp: Pionier, Unternehmer, Familienmensch.
Oskar Lapp: Pionier, Unternehmer, Familienmensch

In Bensheim/Thüringen geboren, entdeckt Oskar seine Leidenschaft für Technik in der kleinen Werkzeug-Manufaktur seines Vaters. Nach seiner Ausbildung zum Werkzeugdreher steigt er 1940 im elterlichen Betrieb ein. Kurz vor Kriegsende wird er zum Wehrdienst eingezogen, landet in Gefangenschaft und kehrt 1949 zurück. Mit einem Maschinenbaustudium erfüllt sich Oskar Lapp seinen Traum, Ingenieur zu werden. Weihnachten 1950 lernt er bei einem Operettenabend Ursula Ida Emmelmann kennen, fünf Monate später feiern sie Hochzeit.

Auf dem Bild sieht man ein Familienfoto von Ursula Ida und Oskar Lapp mit ihren Kindern Andreas, Siegbert und Volker.
Ursula Ida und Oskar Lapp mit ihren Kindern Andreas, Siegbert und Volker

1955 verlassen er und seine Frau die damalige DDR und starten in Stuttgart-Vaihingen neu. Dank seiner Kundenorientierung, Kommunikationsstärke und seines herzlichen Wesens ist er der geborene Verkäufer. Als guter Beobachter erkennt er die Probleme der Kunden. Mit ÖLFLEX® gelingt ihm 1957 eine bahnbrechende Erfindung: Die erste industriell gefertigte ölbeständige und flexible Steuerleitung mit Farbcodierung. Ohne diese Erfindung wäre die Automatisierung in der Industrie undenkbar gewesen. Zwei Jahre später gründet er gemeinsam mit seiner Frau die U.I. Lapp KG.

Das Bild zeigt einen Prospekt von LAPP für die erste industriell gefertigte Steuerleitung der Welt: ÖLFLEX®.
Prospekt von LAPP für die erste industriell gefertigte Steuerleitung der Welt: ÖLFLEX®

Doch nicht nur die Erfindung von ÖLFLEX® ist genial – auch die Idee, ein Industrieprodukt als Marke mit einem einprägsamen Namen, einem Wiedererkennungseffekt und Kundennutzen anzubieten. Die Produktpalette wächst rasch und damit das Unternehmen. Mit ersten Auslandsniederlassungen 1976 in USA und 1981 in Asien legt LAPP die Basis für die Erfolgsgeschichte eines Weltmarktführers. Heute besteht die LAPP Gruppe aus mehr als 100 Auslandsvertretungen, 43 eigenen Vertriebsgesellschaften und 20 Fertigungsstandorten. Von überall können Kunden das große Portfolio mit acht Marken und mehr als 40.000 Produkten von LAPP ordern und werden in kürzester Zeit weltweit beliefert. Oskar Lapp würde das gefallen.

Auf dem Bild sieht man Ursula Ida und Oskar Lapp mit Manfred Rommel Oberbürgermeister von Stuttgart bei einer Werksbegehung.
Ursula Ida und Oskar Lapp mit Manfred Rommel Oberbürgermeister von Stuttgart

Trotz dieser Größe ist die LAPP Gruppe ein Familienunternehmen geblieben. Denn die Familie ist für Oskar trotz aller Arbeit das Wichtigste in seinem Leben. Als er 1987 überraschend an einem Herzinfarkt stirbt, hinterlässt er eine weltbekannte Firmengruppe mit verlässlichen Werten und Prinzipien, die Oskar Lapp früh verankert hat: „kundenorientiert“, „innovativ“, „erfolgsorientiert“ und „familiär“ sind bis heute unverzichtbare Bestandteile der Firmenkultur.

Seine Söhne und Enkel führen das Unternehmen in Oskar Lapps Sinne weiter. „Mit der Erfindung von ÖLFLEX® legte mein Vater Oskar Lapp vor mehr als 60 Jahren den Grundstein für unser weltweit erfolgreiches Unternehmen”, sagt Andreas Lapp. Sein Bruder Siegbert ergänzt: „Wer hätte damals gedacht, dass unsere Markenprodukte heute die ganze Welt in Bewegung halten.”

Jubiläumsmagazin
Tiefere Einblicke in das Leben des Menschen, des Erfinders und des Firmengründers Oskar Lapp erhalten Sie im Jubiläumsmagazin anlässlich seines 100. Geburtstags.
Download Broschüre