Auf dem Bild sieht man ein Porträt von Ursula Ida Lapp.
Ursula Ida Lapp (1930-2021)

Ein Einblick in das Leben und Wirken dieser außergewöhnlichen Frau:

 

30. Mai 1930

Ursula Ida Lapp wird in Benshausen (Thüringen) geboren. Sie ist die zweite Tochter von Paul und Anna Emmelmann. Der Vater ist Zimmermann, die Mutter entstammt aus einer Büchsenmacherfamilie. Sie erlebt eine unbeschwerte Kindheit, bis 1940, als völlig unterwartet die Mutter stirbt. Ursula Ida und ihre Schwester Gisela müssen sich nun um Haushalt und Küche kümmern.

40er Jahre

Ursula Ida besucht die Grund- und Hauptschule in Benshausen. Sie ist musisch begabt und träumt von einer Karriere als Operetten-Sängerin. Es bleibt ein Traum. Ursula Ida macht stattdessen eine Ausbildung zur Bürokauffrau bei der Firma Mercedes in Zella-Mehlis, einem Hersteller für Büromaschinen.

Auf dem Bild sieht man ein Kinderbild von Ursula Ida Lapp.
Auf dem Bild sieht man ein Porträt von Ursula Ida Lapp in jungen Jahren.

Weihnachten 1950

Weihnachten 1950 steht Ursula Ida in der Hauptrolle der Operette „Das Walzermädel von Wien“ auf der Bühne. Dort wird ihr späterer Ehemann Oskar Lapp erstmals auf sie aufmerksam. Sie begegnen sich kurz darauf beim Schützenfest in Zella-Mehlis. Oskar Lapp, ein gutaussehender, schlanker Mann – gerade aus der Kriegsgefangenschaft zurück – spricht sie an. Aus anfänglicher Sympathie wächst rasch Zuneigung und eine tiefe Liebe.

Mai 1951

Die Hochzeitsglocken läuten für Ursula Ida und Oskar Lapp.

1952

Siegbert Lapp wird geboren.

1955

Die junge Familie Lapp fühlt sich in der DDR nicht mehr wohl. Während Oskar Lapp bei seiner Schwester in Pforzheim eine plötzliche Gallenerkrankung auskuriert, wird Ehefrau Ursula Ida zuhause in Benshausen von der Staatsgewalt überprüft. Sie hat es nicht einfach und muss sich jeden Tag bei der Polizei melden, Briefe werden geöffnet. Dann geht sie mit Sohn Siegbert und nur mit einer Handtasche über Berlin in den Westen.

1956

Andreas Lapp wird geboren.

Der Neustart im Westen ist für die junge Familie schwierig, denn das gesamte Hab und Gut wurde auf der Flucht zurückgelassen. Oskar Lapp findet in Echterdingen eine Arbeit als beratender Ingenieur bei einer Fertigungsfirma in Nordrhein-Westfalen. Er entwickelt den ersten rechteckigen Steckverbinder für die Industrie.

Das Bild zeigt das Hochzeitsfoto von Ursula Ida und Oskar Lapp.

Ende der 50er Jahre

Durch seine vielen Kundenbesuche weiß Oskar Lapp genau, was Anwender brauchen. Er erfindet die erste industriell gefertigte Anschluss- und Steuerleitung – eine Erfindung, die die Verbindungstechnik revolutioniert. Zudem bekommt die Erfindung als erstes Industrieprodukt überhaupt einen Markennamen. Am Küchentisch wird der Name ÖLFLEX® kreiert. Er steht für ölfeste und flexible Kabel.

1959

Das Ehepaar Lapp gründet das Unternehmen U.I. Lapp KG – U.I. steht für Ursula Ida. Mit einem Bankkredit von 50.000 Mark als Startkapital meldet Ursula Ida Lapp im November 1959 die Firma beim Amtsgericht Stuttgart an. Dort lässt sie sich auch von kritischen Nachfragen nicht abschütteln. „Ich bin der schwäbischen Sprache nicht richtig mächtig, aber ich kann schaffen wie die Schwaben.“

Wie heute bei so manchem Start-up werden auch bei den Lapps die Geschäfte anfangs von der Garage des Wohnhauses in Stuttgart-Vaihingen aus getätigt. Mit ÖLFLEX® setzen die Lapps Qualitätsstandards, die in der Kabelproduktion bis heute weltweit gültig sind. ÖLFLEX® ist das richtige Produkt zur richtigen Zeit und es findet reißenden Absatz.

Die frühen 60er Jahre

Oskar Lapp übernimmt den Außendienst und besucht die Firmen. So kommen die ersten Aufträge. Ursula Ida Lapp bleibt zuhause, denn die Kinder sind noch klein. Abends schreibt sie die Werbebriefe und kümmert sich um die Buchhaltung. Zur Unterstützung hat das Ehepaar schon nach kurzer Zeit einen Elektrofachmann eingestellt, der mit Ursula Ida Lapp dann oft mit dem Handwagen und später mit dem VW-Bus zum Güterbahnhof fährt. Dort werden die bestellten Kabel etikettiert und gleich weiter versandt.

1962

Sohn Volker wird geboren.

Auf dem Bild sieht man ein Familienfoto von Ursula Ida und Oskar Lapp mit ihren Kindern Andreas, Siegbert und Volker.
Ursula Ida und Oskar Lapp mit ihren Kindern Andreas, Siegbert und Volker

1963 – 1965

Die Konjunktur läuft an und die Nachfrage nach ÖLFLEX® ist enorm. Das Geld, das das Ehepaar verdient, investiert es in den Ausbau der Firma. Statt Leiterwagen stehen nun Laster vor der Tür. Erste Vertriebspartner findet das Ehepaar bereits 1960 in der Schweiz und in Israel. Garage und Garten werden für die Firma mitbenutzt. Bald arbeiten für die U. I. Lapp KG 30 Mitarbeiter. 1963 wird die Lapp Kabelwerke GmbH in der Galileistraße gegründet. 1965 wird der Firmensitz vom gemeinsamen Wohnhaus in die Schulze-Delitzsch-Straße verlegt – dem heutigen Firmensitz.

Auf dem Bild sieht man Ursula Ida, Oskar und Siegbert Lapp auf der Hannover Messe im Jahr 1982.
Auf der Hannover Messe 1982

1965 – 1987

Das Unternehmen wächst rasant. Die erste Auslandsniederlassung gründet das Ehepaar Lapp 1976 in den USA.

Weitere Marken kommen hinzu: UNITRONIC® Datenübertragungssysteme, HITRONIC® Lichtwellenleiter, SKINTOP® Kabelverschraubungen, SILVYN® Kabelschutz- und Führungssysteme, EPIC® Industriesteckverbinder, ETHERLINE® Datenübertragungssysteme für ETHERNET-Technologie sowie FLEXIMARK® Kennzeichnungssysteme. Um den Kunden den besten Service im Bereich der Verbindungstechnik zu bieten, entwickelt, produziert und liefert LAPP „Alles aus einer Hand“ – ein Prinzip, das noch heute ein Erfolgsrezept von LAPP ist. Ursula Ida Lapp ist ständig an der Seite ihres Mannes. Sie berät und unterstützt ihn, wo sie nur kann und hält ihm den Rücken frei. Auch die Kinder lernen sehr früh mitzuhelfen.

Auf dem Bild sieht man die Familie Lapp bei der Grundsteinlegung 1982.
Familie Lapp bei der Grundsteinlegung des neuen Firmensitzes 1982

1987

Am 25. April 1987 stirbt Oskar Lapp überraschend an einem Herzinfarkt. Die Söhne Siegbert und Andreas Lapp übernehmen gemeinsam mit ihrer Mutter die Firmenleitung und führen das Unternehmen im Geiste des Gründers erfolgreich weiter. Das Unternehmen wächst national wie international. Mut, Entschlossenheit und unternehmerischer Weitblick zählen auch bei den beiden Firmenchefs der zweiten Generation zu den wesentlichen Tugenden.

1992

1992 ruft Ursula Ida Lapp zum Gedenken an ihren Ehemann und den Unternehmer die Oskar-Lapp-Stiftung ins Leben. Sie fördert die Erforschung von Herzkrankheiten.

1995 – 2005

Die Zahl der internationalen Firmen wächst. Die Unternehmensgruppe LAPP ist nunmehr auf den internationalen Hauptmärkten in Asien, Europa und Amerika vertreten.

Auf dem Bild sieht man Ursula Ida und Andreas Lapp bei der Feier an ihrem 65. Geburtstag im Jahr 1995
Ursula Ida und Sohn Andreas Lapp bei der Feier an ihrem 65. Geburtstag, 1995

1998

Andreas Lapp wird Vorstandsvorsitzender der Lapp Holding AG. Sein Bruder, Siegbert Lapp, managt das Vorstandsressort Innovation und Technik. Ursula Ida Lapp ist Aufsichtsratsvorsitzende.

2006

Der erste e-Shop geht live, deutsche Kunden können nun auch online einkaufen. LAPP ist damit einer der ersten Anbieter in der Kabel- und Verbindungstechnologie, bei dem die Kunden schnell und bequem über das Internet einkaufen können.

2007 – 2008

LAPP wächst weltweit: Das größte Produktionswerk in Forbach, Frankreich, wird ausgebaut. Auch in Amerika und Indien wird investiert. In Spanien, Tschechien, Norwegen, Korea und Brasilien bezieht LAPP neue Gebäude für Vertrieb, Lager und Logistik. Neue Vertriebsbüros, u. a. in Indien und China, bieten den Kunden einen noch besseren Service vor Ort.

2010

Anlässlich des fünfzigjährigen Geburtstags von ÖLFLEX® veranstaltet LAPP ein Event der Superlative – Die ÖLFLEX® World Tour. Einmal um die ganze Welt geschickt, besucht ÖLFLEX® elf LAPP Standorte, an denen spezielle Veranstaltungen für Kunden und Mitarbeiter stattfinden. Oft ist auch Ursula Ida Lapp dabei.

Auf dem Bild sieht man Ursula Ida Lapp bei der Einweihung des neuen Gebäudes Miltronic Schweden das Kabel durchschneiden.
Ursula Ida Lapp bei der Einweihung des neuen Gebäudes Miltronic Schweden

2012 – 2013

Weitere Expansion in Asien: Im Jahr 2012 eröffnet LAPP im indischen Bhopal ein zweites Werk und 2013 geht auch in Shanghai ein eigenes Produktionswerk in Betrieb.

2013

Mit dem neuen Dienstleistungs- und Logistikzentrum in Ludwigsburg setzt Lapp neue Maßstäbe für Logistik und Service in der Kabelbranche. Auf 30.000 Quadratmetern lagern bis zu 90.000 Kabeltrommeln, die über 30 LKW-Laderampen verladen werden. Die vollautomatische Lagertechnologie garantiert, dass LAPP Kunden in ganz Deutschland die bestellte Ware innerhalb 24 Stunden erhalten.

Gründung weiterer Auslandsgesellschaften, z.B. in Slowenien, Kasachstan, Ungarn, Japan und Panama. Zudem expandiert das Unternehmen durch weitere Zukäufe, wie etwa CEAM Cavi Speciali in Italien.

2015

Die Weichen für die Zukunft werden gestellt. Neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Lapp Holding AG ist der bisherige Vorstand für Innovation und Technik Siegbert E. Lapp. Firmengründerin Ursula Ida Lapp wird zur Ehrenvorsitzenden ernannt.

Auf dem Bild sieht man Andreas Lapp, Matthias Lapp, Ursula Ida Lapp, Alexander Lapp, Siegbert Lapp im Kabellager.
Andreas Lapp, Matthias Lapp, Ursula Ida Lapp, Alexander Lapp, Siegbert Lapp (v.l.n.r.)

2017

Die dritte Generation übernimmt Verantwortung im Unternehmen. Matthias Lapp, Sohn von Siegbert Lapp, wird CEO der U.I. Lapp GmbH. Er ist damit verantwortlich für die Region Europa, Mittlerer Osten, Afrika und Südamerika. Sein Bruder Alexander Lapp übernimmt die weltweite Verantwortung für das Zukunftsthema Digitalisierung sowie die Weiterentwicklung des e-Business. Damit geht der größte Wunsch von Ursula Ida Lapp in Erfüllung: zu sehen, dass auch die Enkel Verantwortung im Unternehmen übernehmen.

November 2019

Der letzte große öffentliche Auftritt von Ursula Ida Lapp: Im Ursula-Ida-Lapp-Saal im Bürgerhaus in Stuttgart-Möhringen findet die traditionelle Jubilarfeier statt. Besonderen Applaus bekommt Ursula Ida Lapp, die eine kurze Ansprache hält und gemeinsam mit den 126 strahlenden Jubilaren in die Kamera winkt.

Mai 2020

Ursula Ida Lapp feiert ihren 90. Geburtstag. Wegen der Covid-19-Pandemie fällt eine große Feier aus. Die Gratulationen kann die Jubilarin nur mit Abstand in ihrem Wohnhaus in Stuttgart vom Balkon aus entgegennehmen. Ein Sänger steht im Garten und schmettert Operettenmelodien.

25. April 2021

Ursula Ida Lapp ist friedlich entschlafen. Sie stirbt am selben Tag und Monat wie einst ihr geliebter Mann Oskar Lapp.

 

„Sie war die Seele der Familie und
des ganzen Unternehmens.
Ihre Liebe und ihre Wärme haben uns alle geprägt.“

Familie Lapp

Auszeichnungen für Ursula Ida Lapp

30.05.2005
Verleihung des Bundesverdienstkreuzes anlässlich des 75. Geburtstages

17.06.2010
Verleihung der Staufermedaille für Verdienste um das Land Baden-Württemberg

19.10.2012
Verleihung Business Award 2012 (Ehrenpreis für das Lebenswerk anlässlich des Internationalen Wirtschaftsforums in Baden-Baden)

23.11.2017
Verleihung der Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg

Sonderausgabe
Tiefere Einblicke in das beeindruckende Leben der Firmengründerin Ursula Ida Lapp erhalten Sie in diesem Heft.
Download Broschüre