Auf dem Bild ist eine Karusselldrehmaschine von der Firma TOSHULIN zu sehen.
Karusselldrehmaschine von der Firma TOSHULIN.

Maschinen von TOSHULIN findet man in vielen Branchen, etwa in der Luftfahrtindustrie bei den Triebwerksherstellern General Electric oder Rolls Royce. Siemens produziert damit Gasturbinen, SEW Eurodrive Getriebe für Windkraftanlagen. LAPP in Tschechien liefert dafür fertig mit Kabeln und Steckern bestückte Schleppketten.

TOSHULIN verwendet Kabel von LAPP seit 1993. Der Maschinenbauer war damals sogar der erste Kunde von LAPP in Tschechien. Die allerersten verkauften Teile waren Dichtungen. Schon bald kamen Kabel und Kabeldurchführungen hinzu. Die Schleppketten allerdings wurden lange Zeit bei anderen Zulieferern bestellt. Die Chance fertig konfektionierte Schleppketten zu liefern kam vor rund 10 Jahren. LAPP bekam von TOSHULIN Konstruktionsunterlagen für eine Schleppkette, für die es die Kabel liefern sollte. Dabei entdeckten die Experten von LAPP einen Konstruktionsfehler und machten einen Alternativvorschlag, der Platz sparte und die Haltbarkeit der Kette erhöhte. Die Techniker von TOSHULIN waren sehr zufrieden, denn die von LAPP vorgeschlagenen Schleppketten versprachen höhere Leistung und signifikante Zeitersparnis für TOSHULIN.

Das Bild zeigt eine eingebaute Schleppkette von LAPP bei der Firma TOSHULIN.
TOSHULIN bezieht die Schleppketten einbaufertig von LAPP.

Seitdem bezieht das Unternehmen die Schleppketten für die Maschinentypen BASIC-Turn und FORCE-Turn von LAPP, darunter Ketten sowohl aus Nylon als auch aus Stahl, ebenso Hybridkonstruktionen aus beiden Materialien. Stahlketten waren für TOSHULIN ein Novum, der frühere Lieferant hatte diese nicht im Programm. Doch an Stellen, wo viel Hitze entsteht, etwa an heißen Mikrochips, ist eine gute Wärmeableitung erforderlich und hier haben Stahlketten prinzipbedingt deutliche Vorteile. Heute bezieht TOSHULIN die Schleppketten einbaufertig von LAPP. Das beschleunigt den Produktionsprozess deutlich. Frantisek Omasta, Sales und Engineering Manager bei LAPP in Tschechien: „Der Beschaffungsprozess wird einfacher, die komplette Kette hat nur eine Teilenummer.“ Und ganz wichtig: Das Know-how steckt in der Auswahl geeigneter Kabel und Stecker sowie im perfekten Zusammenspiel der Komponenten.

Das Bild zeigt eine eingebaute Energiekette von LAPP bei der Firma TOSHULIN.
Das Bild zeigt eine eingebaute Energiekette von LAPP bei der Firma TOSHULIN.

Seine fertig bestückten Schleppketten vermarktet LAPP unter dem Namen ÖLFLEX® CONNECT CHAIN. Unter dem Namen ÖLFLEX® CONNECT hat LAPP vor vier Jahren alle globalen Aktivitäten der Konfektionierung inklusive Beratung für die Kunden gebündelt und hat Engineering-, Produktions- und Konfektionskapazitäten in Amerika, Europa und Asien geschaffen. Die Kunden profitieren von individuellen Lösungen in höchster Qualität dank des optimalen Zusammenspiels aller Komponenten sowie kompetenter Beratung durch Lapp-Ingenieure. „Niemand kennt LAPP Produkte so gut wie wir selbst – das gewährleistet optimale Funktionssicherheit des kompletten Systems. Und zwar global, mit lokalen Ansprechpartnern und lokalem Marktverständnis“, erklärt Georg Stawowy, Vorstand Innovation und Technik der Lapp Holding AG.

Download Broschüre
Videobild einer Karusselldrehmaschine.

Video: © TOSHULIN: TOSHULIN’S DUAL RAM