Einblick in eine Werkshalle mit Logimat-Lagerliften zum Kommissionieren von SSI Schäfer.
Die Logimat-Lagerlifte zum Kommissionieren von SSI Schäfer.

Aufgrund der großen Nachfrage sind die Stückzahlen förmlich explodiert und das Unternehmen kam kaum noch mit der Produktion hinterher. 2014 entschloss sich das Unternehmen, Logimat einem Redesign zu unterziehen, wobei das Einsparen von Arbeitszeit bei der Montage ganz oben auf der Wunschliste stand.

Ein Mitarbeiter von Schäfer bei der Montage.
Ein Mitarbeiter von Schäfer bei der Montage.

Um schneller zu werden, bezieht SSI Schäfer seit 2019 komplette Schleppketten, die LAPP in seinem Werk im tschechischen Otrokovice herstellt. Darin sind bereits alle Leitungen in der richtigen Länge sowie Steckverbinder enthalten. Bei SSI Schäfer wird die Kette nur noch eingehängt, die Steckverbinder geschlossen – fertig. Auch das Engineering haben LAPP Ingenieure nach Vorgaben des Kunden übernommen. „Wir stellen die komplette Elektroinstallation als Kabelkonfektion her und liefern eine Systemlösung mit großer Variabilität für verschiedene Maschinenkonstruktionen. Durch die gemeinsame Entwicklung konnten wir eine maßgeschneiderte Lösung anbieten, die exakt den Anforderungen des Kunden entspricht,“ sagt René Sedlák, Geschäftsführer von LAPP in Tschechien.

Drei Bildansichten vom den Logimat-Lagerliften: Mitarbeiter stehen vor dem Logimat und entnehmen Produkte.

LAPP hat alle Komponenten stets auf Lager. In den Schleppketten für Logimat stecken ÖLFLEX® Servoleitungen sowie Datenleitungen der Marke UNITRONIC® – insgesamt fünf unterschiedliche Leitungstypen, allesamt in der hochflexiblen Version für bewegliche Anwendungen, die für millionenfache Wechselbiegezyklen ausgelegt sind. Im größten Logimat-Turm mit 24 Meter Höhe überbrückt die Schleppkette eine Strecke von etwa zwölf Metern. Vor der Auslieferung prüft LAPP die Kette auf Herz und Nieren und stellt damit die immer gleichbleibend hohe Qualität sicher – was Kunden ohne Spezialexpertise in der Verbindungstechnik so nicht gewährleisten können.

Drei Bildansichten vom den Logimat-Lagerliften: der hohe Logimat-Turm, das Ausgabefach und eine 3D-Modell des Logimats.

Eine wichtige Anforderung des Kunden und ein Argument für LAPP ist die UL-Zertifizierung aller erforderlichen Komponenten. Die Logimat-Türme gehen in alle Welt, auch nach Nordamerika, und dort gelten andere Normen und Standards. LAPP als Hersteller von Kabeln und Verbindungslösungen hat sich zum Ziel gesetzt, möglichst viele seiner Komponenten für alle Märkte zu zertifizieren. Für die Kunden senkt das die Komplexität und die Zahl der Teile, denn es spielt für die Bestückung einer Anlage keine Rolle mehr, in welchem Land sie betrieben wird. Gerade bei Schleppketten gibt es erhebliche Unterschiede zwischen Europa und Nordamerika. So muss in einer Schleppkette für den nordamerikanischen Markt jede Leitung in einem separaten Fach liegen. Das soll die elektrostatische Aufladung minimieren und das Entzünden von Bränden verhindern.

Download Broschüre
Video Startbild für ein Video: ÖLFLEX® CONNECT CHAIN – Schleppkettensysteme von LAPP.

Video: ÖLFLEX® CONNECT CHAIN – Schleppkettensysteme von LAPP